Arbeitsgruppe Corzilius

Mirjam Schröder, M.Sc.

Doktorandin 

Leibniz-Institut für Katalyse e.V. 
Katalytische in-situ Studien: Magnetische Resonanz- und Röntgenmethoden 
Albert-Einstein-Straße 29a (Raum: 1.255)
18059 Rostock 
Tel.: +49 (0) 381 1281-217
mirjam.schroeder@catalysis.de

Universität Rostock
Institut für Chemie
Abteilung Physikalische Chemie
Albert-Einstein-Straße 25 (Raum: 205)
18059 Rostock
Tel.: +49 (0)381 498 8976

Gemeinsame Projektleitung durch Prof. Dr. Angelika Brückner und Prof. Dr. Björn Corzilius im Kooperationsprojekt Uni in Leibniz.

Studium und Studienabschlüsse

  • 2014-2017: Bachelor of Science Regio Chimica (Chemie), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Université de Haute Alsace, Mulhouse, FR
  • 2017-2020: Master of Science im Fach Chemie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2020-2021: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes (Methoden: trEPR und cwEPR)
  • seit 2021: Promotion in der Physikalischen Chemie der Universität Rostock unter der Leitung von Prof. Dr. Björn Corzilius und dem Leibniz-Institut für Katalyse unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Angelika Brückner

Auszeichnungen

  • 2019: ErasmusPlus-Förderung für einen viermonatigen Aufenthalt in der Gruppe von Prof. Dr. Simon Duckett, Centre for Hyperpolarisation in Magnetic Resonance, York, UK

Projekte und Interessensgebiete

  • Charakterisierung von Silizium/Aluminiumoxid-Oberflächen und -katalysatoren mit NMR und EPR
  • Brønsted Säurestärken von Oberflächen
  • 17O-DNP
  • Operando-EPR